Direkt hinter dem Marktplatz, durch eine kleine Gasse erreichbar, liegt ein altes Sandsteingebäude, die Kindertagesstätte „Vogelnest“. Sie wird überragt von zwei großen Kastanienbäumen, die in unserem Garten Schatten spenden.


Durch einen lichtdurchfluten Glasvorbau wird erkennbar, dass sich auch hier in Sachen Erneuerung etwas getan hat.


Dahinter liegen große hohe Räume, jeder mit eigener Atmosphäre und eigener Farbe, die auf die Gruppennamen „Blaumeisen“ und „Rotkehlchen“ abgestimmt sind. Viele große und kleine Ecken lassen auf reges und vielseitiges Treiben unserer „Vogelnestbewohner“ schließen.



Kleine Rückzugsinseln und Wickelstationen sind dem Raumkonzept angepasst.


Eine alte Holztreppe ins Obergeschoss zeigt, dass das bunte Treiben nicht auf das Erdgeschoss beschränkt ist.


Das Herz in der oberen Etage ist das helle „Bistro“ mit einer kleinen Küche.


Mehrere kleine Räume beherbergen die dritte Gruppe mit dem Namen „Grünfinken“ und machen das Trio im „Vogelnest“ komplett.


Über die neu entstandene gläserne Brücke gelangen die Kinder in den Bewegungsraum. Dieser kann auch in der Freispielzeit von den Kindern als zusätzlicher Spielraum genutzt werden.